schließen

Werden Sie ein Teil der INDICA-Familie und sparen Sie 8% bei Ihrer ersten Bestellung!

Vielen Dank! Wir haben Ihre Einreichung erhalten.
Hoppla! Etwas ist beim Einreichen des Formulars schiefgegangen.

Die 9 besten Tipps für deine Gesichtspflege-Routine im Herbst

23. November 2020

Wenn das Wetter von warm auf kalt umschlägt, ist es an der Zeit, ein paar Dinge in deiner Hautpflegeroutine zu ändern – falls du deine Haut bestmöglich pflegen möchtest. Kältere Temperaturen sind nicht unbedingt vorteilhaft für deine Haut, da der drastische Temperatur- und Feuchtigkeitsabfall deine Haut trocken, juckend und schuppig machen kann. Um dies zu vermeiden, ist es wirklich wichtig, dass du deine Haut der Jahreszeit, in der wir uns befinden, entsprechend pflegst. Aber da im Herbst alles wieder von vorne beginnt, warum nutzt du nicht gleich die Chance, deine Haut zu verjüngen und sie auf den Winter vorzubereiten? Um dir dabei zu helfen, haben wir einige nützliche Tipps für dich, die es dir erleichtern, deine Hautpflege für den Herbst anzupassen.

Im Sommer dreht sich alles um ölfreie, leichte Feuchtigkeitscremes, jedoch sind diese für den Herbst eher ungeeignet. Wir empfehlen dir daher, dich im Herbst für dickere Feuchtigkeitscremes und eine Reinigungscreme zu entscheiden, die nicht aufschäumt. Es ist wichtig, dass die Haut in den kälteren Monaten nicht ihrer natürlichen Öle beraubt wird. Nutze die Zeit, in der sich deine Haut selbst repariert – dies geschieht normalerweise während der Nachtzeit – indem du eine besonders feuchtigkeitsspendende Nachtcreme wie die INDICA CBD City Detox-Nachtcreme aufträgst. Hierbei handelt es sich um eine neue Art von Nachtcreme mit einer hohen Konzentration von CBD, die die Haut über Nacht glättet und hilft, vorzeitiger Hautalterung vorzubeugen. Sie enthält über 75% aktive Inhaltsstoffe – eine Neuheit in der Hautpflege – kraftvolle Antioxidantien aus natürlichen hochwertigen Inhaltsstoffen wie Mohnöl, CBD, Retinol und Lavendel. Wenn du mehr über die Bedeutung der Verwendung einer Nachtcreme erfahren möchtest, lies einfach diesen Blogbeitrag über 7 Gründe, warum du anfangen solltest, eine Nachtcreme zu verwenden. 7 Gründe, warum du damit anfangen solltest, eine Nachtcreme zu verwenden.

2. Versorge deine Haut mit so viel Feuchtigkeit wie möglich.

Damit deine Haut während der kühleren Monate optimal im Gleichgewicht bleibt, empfehlen wir dir, deine leichte, sommerfreundliche tägliche Feuchtigkeitscreme gegen eine reichhaltigere auszutauschen. Jetzt ist es an der Zeit, nicht nur dein Gesicht so gut wie möglich mit Feuchtigkeit zu versorgen, sondern auch deinen ganzen Körper. Verwende ruhig die Extraportion Bodylotion nach dem Duschen oder vor dem Schlafengehen. Es dauert eine Weile, bis sich deine Haut an kältere Temperaturen gewöhnt hat, also sei sanft zu deiner Haut!

3. Verwende weniger Peelings.

Besonders dann, wenn du empfindliche Haut hast, solltest du nicht jeden Tag Peeling-Produkte verwenden. Im Herbst ist es auch an der Zeit, Peelings einzuschränken oder mit aggressiven Peelings für eine Weile aufzuhören. Vor allem solche mit Inhaltsstoffen wie Glykolsäure. Es könnte etwas zu viel für deine Haut sein, und du möchtest bestimmt keine Ausschläge, Rötungen oder Reizungen für deine Haut.

4. Versorge deine Haut mit ausreichend Wasser.

Umso dehydrierter die Haut, desto anfälliger ist sie für saisonale Ausbrüche. So wie sich unsere Ernährungsbedürfnisse mit den Jahreszeiten ändern (herzhaftere Mahlzeiten im Winter und leichtere im Sommer), ist es sehr wichtig, deine Haut entsprechend den Jahreszeiten mit den nötigen Nährstoffen zu versorgen. Das fängt natürlich auch damit an, was du deinem Körper zuführst, deshalb sollten du viel Wasser oder Tee trinken, sobald es draußen kälter wird. Achte auch darauf, dass du Hautpflegeprodukte verwendest, die deiner Haut zusätzliche Feuchtigkeit spenden und trage hierfür gegebenenfalls mehrmals täglich eine Gesichtscreme auf.

INDICA Hautpflege-Routine für den Herbst

5. Verwende einen Lippenpflegestift.

Wie bereits erwähnt, reagiert unsere Haut nicht gut auf unmittelbare Veränderungen von Temperatur und Feuchtigkeit. Deine Lippen reagieren besonders empfindlich auf diese Veränderungen, und damit sie nicht rissig werden und sich nicht spalten, solltest du täglich einen Lippenpflegestift verwenden. Pass nur auf, dass du dich nicht zu sehr daran gewöhnst!

6. Verwende Produkte mit den richtigen Inhaltsstoffen.

Jetzt ist es an der Zeit, die Retinole wieder in deine Hautpflege-Routine einzuführen – ganz gleich, ob es bei deiner Hautpflege um Akne oder Falten geht, Retinol verspricht eine Lösung. Dieser spezielle Inhaltsstoff kann dabei helfen, die Zeichen der Hautalterung, Akne, Hyperpigmentierung und vieles mehr zu mildern. Einige Dermatologen nennen es sogar die Geheimzutat für eine glatte, jünger aussehende und gleichmäßige Haut. Besonders in Kombination mit dem stark entzündungshemmenden Cannabidiol (CBD) bietet Retinol einige ernsthafte antioxidative und entzündungshemmende Vorteile, die bei der Behandlung von Hautproblemen wie Entzündung, Trockenheit und Schädigung durch freie Radikale Wunder wirken können.

7. Höre nicht auf, Sonnenschutz zu verwenden.

Auch wenn du jetzt wahrscheinlich (leider!) nicht so viel Zeit im Freien verbringst, wie du das gerne tun würdest, ist es wichtig, dass du auch im Herbst weiterhin Sonnenschutz verwendest. Wann auch immer du draußen bist, muss deine Haut das ganze Jahr über vor schädlichen UVA- und UVB-Strahlen geschützt werden, und diese sind auch dann da, wenn du sie nicht sehen kannst – selbst an bewölkten und regnerischen Tagen. Stelle hierfür also sicher, dass du eine Gesichtscreme mit LSF verwendest – es gibt sogar einige sehr effektive natürliche Cremen, wie zum Beispiel die INDICA CBD Detox Tagescreme – eine natürliche Gesichtscreme, die einen hohen Anteil an CBD und auch einen Lichtschutzfaktor enthält. Hier findest du übrigens noch weitere Tipps, warum es so wichtig ist, Hautpflegeprodukte mit Lichtschutzfaktor in dein Hautpflegeprogramm zu integrieren.

8. Konsumiere mehr Lebensmittel, die deine Haut liebt.

Es ist nichts Neues, dass die Ernährung eine große Rolle für das Aussehen deiner Haut spielt. Daher sind die Lebensmittel, die du isst, genauso wichtig wie die Art der Hautpflege, die du verwendest. Um deine Haut dabei zu unterstützen, sich an kältere Temperaturen anzupassen, ist jetzt die beste Zeit, “hautfreundliche” Lebensmittel zu konsumieren. Von Granatapfel, Beeren und Pfirsichen bis hin zu Kürbis und anderen Winterkürbissen – jedes dieser saisonalen Supernahrungsmittel ist vollgepackt mit Antioxidantien, die großartig für die Haut sind. Auch Rüben, Preiselbeeren, Äpfel und Rosenkohl enthalten viele verschiedene, wichtige Nährstoffe, Vitamine und Mineralien, die dein Immunsystem stärken, die Kollagenproduktion erhöhen und den Teint verbessern.

9. Verwende einen Luftbefeuchter zu Hause.

Zusammen mit deiner regelmäßigen Hautpflege könnte es eine kluge Entscheidung sein, zu Hause in einen Luftbefeuchter zu investieren. Ein Luftbefeuchter fügt der Luft in geschlossenen Räumen Feuchtigkeit zu, was besonders zu Beginn der Heizperiode im Herbst wichtig ist, da die Luft im Inneren sehr trocken werden kann. Dies ist deshalb so wichtig, weil deine Haut ständig mit der Luft in Berührung kommt – je mehr Feuchtigkeit sich in der Luft befindet, desto mehr Feuchtigkeit wird deine Haut aufnehmen. Wenn die Jahreszeiten heutzutage abrupter denn je wechseln, braucht deine Haut Zeit, um sich anzupassen, also versuche, es ihr so einfach wie möglich zu machen.

Empfohlen

Entdecke unsere Premium CBD-Produkte, die deine Haut lieben wird.
Erleben Sie die Kraft natürlicher, mit Hanf durchtränkter Schönheitsrezepte. Erstellt, um Ihnen zu einer gesunden, strahlenden und jugendlichen Haut zu verhelfen.