Das sind die 10 wichtigsten Fakten über CBD, die man wissen sollte

18. Mai 2020

CBD hat in den letzten Jahren einen kometenhaften Aufstieg am Wellnessmarkt erlebt – trotz seiner wachsenden Popularität sind immer noch viele Fehlinformationen über den Inhaltsstoff der Cannabispflanze im Umlauf.

Was ist CBD eigentlich? Wie funktioniert es? Ist es legal? Welche Vorteile hat seine Anwendung? Wir haben die wichtigsten Fakten über CBD zusammengefasst, die man über diesen außergewöhnlichen Wirkstoff wissen sollte.  

1. CBD macht nicht “high”.

Be all dem Hype rund um das Thema CBD stellt sich schnell die Frage “macht CBD high?” Die Antwort darauf lautet klar: Nein. Im Gegensatz zu THC (Tetrahydrocannabinol) hat CBD (Cannabidiol) keine psychoaktiven Effekte, es ist also – im Gegensatz zum bekannteren Bestandteil THC – absolut nicht beeinträchtigend. CBD-Öle enthalten derartig geringe Mengen an THC, die nicht ausreichen, um einen relevanten Gehalt zu erreichen, der zu psychoaktiven Effekten führen könnte. Es besteht also keinerlei Gefahr, von CBD “high” zu werden.

2. CBD kann sowohl aus Hanf als auch aus Marihuana stammen.

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass CBD nur von einer Art von Cannabispflanze stammt. In Wirklichkeit ist CBD überall in den Stängeln, Blüten, Blättern und Samen sowohl von Hanf als auch von Marihuana auffindbar. Einer der am wenigsten bekannten Fakten über CBD ist der, dass sowohl Hanf als auch Marihuana Quellen für CBD sein können. Marihuana liefert jedoch weniger CBD als es THC beinhaltet, aus diesem Grund bringt man Marihuana meist automatisch mit seiner berauschenden Wirkung in Verbindung.

Im Hanf dominiert hingegen CBD die Zusammensetzung der Pflanze, und THC ist nur in geringen Mengen vorhanden. Hanf ist aufgrund seines natürlich höheren CBD-Gehalts also die ideale Quelle für CBD. Außerdem ist Hanf aufgrund der Vorgangsweise seiner Anbauart ein umweltverträglicheres und bewussteres CBD-Produkt als Marihuana. 

3. CBD ist legal, solange es aus Hanf extrahiert wird.

Da CBD nicht als Rauschmittel zu verstehen ist, wurde es bereits in vielen Ländern legalisiert. Dort kann CBD nun problemlos als gesundheitsförderndes Produkt verkauft werden. Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass sich die Rechtslage hierzu auch jederzeit ändern kann. Allgemein gilt: In den meisten europäischen Ländern ist der Anbau von Industriehanf legal. Aus Cannabis-Pflanzen gewonnenes CBD ist jedoch illegal. Und beim Gebrauch von CBD-Kosmetik sind auch keinerlei Bedenken angebracht: ihre Verwendung ist absolut legal. 

4. CBD unterstützt das endocannabinoide System unseres Körpers. 

Inzwischen hat fast jeder von den zahlreichen Vorteilen der CBD gehört. Viele Menschen wissen jedoch immer noch nicht genau, wie die CBD funktioniert und welche positiven Auswirkungen sie auf den Körper haben kann. Die CBD ist am besten bekannt für ihre Fähigkeit, das körpereigene Endocannabinoid-System (ECS) zu unterstützen. ECS ist dafür bekannt, verschiedene biologische und physiologische Prozesse im Körper zu regulieren, darunter Stimmung, Energie, Appetit, Schlaf, Stressreaktion, Stoffwechsel, Muskelkontrolle und mehr.

Es wird vermutet, dass das Endocannabinoid-System eines der wichtigsten physiologischen Systeme ist, das an der Herstellung und Erhaltung der menschlichen Gesundheit beteiligt ist. CBD hilft, dieses äußerst wichtige System zu unterstützen, in dem es auf die Rezeptoren und ihre Wirkung auf bestimmte Enzyme, die für die Funktion der Endocannabinoide wesentlich sind, einwirkt.

5. CBD-Öl funktioniert hervorragend als Beautyprodukt.

INDICA CBD-Hautpflege. Mädchen und Spiegel.

CBD-Öl schlägt derzeit in der Kosmetikindustrie große Wellen. Sogar in Hollywood wird das Öl für die Haut-, Haar- und Nagelpflege am Set und hinter den Kulissen verwendet. CBD-Öl ist unglaublich kraftvoll, was es als Beautyprodukt allerdings so toll macht, ist die hohe Dosis zwei sehr wichtiger Elemente: Das erste ist Chlorophyll, eine Chemikalie, die der Katalysator für den Photosyntheseprozess in Pflanzen und Bäumen ist. Chlorophyll hat große Heilungs-, Reinigungs- und Anti-Aging-Eigenschaften für die Haut. Das zweite sind Terpene. Terpene sind eine Gruppe natürlicher Öle, die für das Aroma von Früchten, Pflanzen und Blumen verantwortlich sind. Diese Terpene verleihen dem Kosmetikprodukt ein tiefes, reichhaltiges und aromatisches Profil. Die Kombination dieser beiden Elemente im CBD-Öl macht seine Anwendung als Beautyprodukt fast schon zu einem Muss. Jetzt ist auf jeden Fall der richtige Zeitpunkt, es auszuprobieren!

6. CBD kann Schwellungen unter den Augen reduzieren und Sonnenbrände lindern. 

Entzündungen sind für die überwiegende Mehrheit der Hautprobleme verantwortlich, darunter Hautausschläge, Psoriasis und geschwollene Augen. Da die CBD nachweislich entzündungshemmende Eigenschaften hat, wenn sie auf die Haut aufgetragen wird, kann sie sich sehr positiv auf das Aussehen und den Teint der Haut auswirken. Die Anwendung von CBD hilft auch bei Sonnenbrand, seine Wirkung lindert das unangenehme Gefühl, das auftreten kann, und hilft der Haut, sich von Verbrennungen zu erholen. 

7. CBD hilft beim Einschlafen genauso wie beim Wachbleiben.

Obwohl CBD eher für seine beruhigende Wirkung bekannt ist, ist es auch in der Lage, einen gegenteiligen Effekt zu bewirken. CBD ist also fast wie ein Adaptogen – eine Art Produkt in zwei Richtungen – denn die Menschen benutzen es auch morgens, um sich zu energetisieren. Nach frühen Untersuchungen zu diesem Thema (es muss noch viel mehr getan werden, bevor endgültige Schlussfolgerungen gezogen werden können) könnte dieser Widerspruch auf unterschiedliche Dosen zurückzuführen sein, wobei in Studien festgestellt wurde, dass höhere Portionen an CBD zu schläfrigen Probanden und niedrigere Dosen zu stimulierten Probanden führen. Dies gilt natürlich hauptsächlich für die Einnahme von CBD in Form von Lebensmitteln, wie zum Beispiel Tees oder Drops.

8. CBD tut auch Tieren gut. 

INDICA CBD-Hautpflege. CBD ist auch gut für Haustiere

Neueste Erkenntnisse haben ergeben, dass auch Haustiere von der Einnahme von CBD profitieren können. Nach Angaben der American Veterinary Medical Association (AVMA) laufen derzeit zum Beispiel sogar klinische Studien zur Untersuchung der potenziellen gesundheitlichen Vorteile von CBD-Produkten für Hunde. Es wird vermutet, dass diese stark dazu beitragen können, Angst, Epilepsie und Gelenkentzündungen bei Hunden zu minimieren.

9. Es gibt keine physische Reaktion auf die Einnahme von zu viel CBD.

Wenn man aus irgendeinem Grund zu viel CBD nimmt, gibt es keinen Grund zur Sorge. In welcher Form auch immer - sei es zu viel Öl, zu viele Tassen Tee oder andere Lebensmittel, die CBD enthalten - es hat keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit. Solange das von Ihnen eingenommene Produkt kein THC enthält, ist keine physikalische Reaktion auf eine CBD-Überdosierung zu erwarten. Sie können also ohne schlechtes Gewissen über das Ziel hinausschießen. Um negative körperliche Auswirkungen zu erleben, müsste man eine Dosis von 20 mg pro Kilogramm des eigenen Körpergewichts zu sich nehmen, also fast eine Tonne CBD, was wahrscheinlich mehr als unrealistisch ist. 

10. CBD hat auch für völlig gesunde Menschen viele Vorteile.

Viele Menschen spielen leider erst dann mit dem Gedanken, CBD-Produkte zu konsumieren, wenn sie mit Gesundheitsproblemen konfrontiert sind. CBD bietet jedoch auch für völlig gesunde Menschen hervorragende Eigenschaften, die für jeden, der sich für eine Steigerung des eigenen Wohlbefindens sowie für eine Verbesserung der Lebensqualität interessiert, von Vorteil sind. Für gesunde Menschen ist die Unterstützung des Endocannabinoid-Systems, des größten selbstregulierenden Systems, mit pflanzlichen Cannabinoiden wie CBD eine potenzielle Möglichkeit, die optimale Gesundheit zu erhalten. Die ausgleichende Wirkung des CBD in Verbindung mit dem Nährstoffgehalt von Hanföl wird dazu beitragen, dass Ihr Körper das erhält, was er für die tägliche Höchstleistung braucht.

CBD-Öl ist neben CBD und anderen Spuren von Cannabinoiden auch eine natürliche Quelle für viele Vitamine und Mineralien, darunter B-Komplex-Vitamine, Vitamin C, Vitamin E, Kalzium und Magnesium. CBD-Öl enthält auch Proteine, Fettsäuren und andere Nährstoffe, die für die optimale Funktion des Körpers entscheidend sind.

Empfohlen

Entdecke unsere Premium CBD-Produkte, die deine Haut lieben wird.
Erlebe die Kraft von 100% natürlichen Schönheitsrezepten basierend auf dem Wirkstoff Hanf. Entwickelt, um deiner Haut dabei zu helfen, gesund, strahlend und jugendlich auszusehen.